Aufführung eines Theaterstücks im Jugendhof

 

Am 21.04.2018 fand im großen Saal des Jugendhofes Gotteshütte die Aufführung des Theaterstückes der Mädchenwohngruppe Minden statt.

 

Das Stück „Die besonderen Kinder der Clus“ wurde von Fabienne Gladbach, Anerkennungspraktikantin der MWG, initiiert.

Im Rahmen ihres Anerkennungsjahres hat sich Fabienne überlegt ihr Projekt im Rahmen eines Theaterstückes anzubieten. Sie hat sich mit den Mädchen der Gruppe zusammen gesetzt und jeder der Lust hatte konnte ein Teil des Projektes sein. Sechs von neun Mädchen hatten sofort Lust an dem Projekt mit zu wirken. Es war dann auch schnell klar welche Themen behandelt werden sollten.
Respekt, Mobbing, Freundschaft und Liebe. Die Mädchen haben sich sofort ans Werk gemacht und ihr Stück „Die besonderen Kinder der Clus“ selber geschrieben. Fabienne hat das Projekt geleitet und geführt, die Mädchen haben sich um den Inhalt und den Umfang gekümmert.

Die Themen des Stückes sind Themen die unsere Mädchen im Alltag begleiten und mit denen sie sich schon konfrontiert gefühlt haben.

Schnell waren die Rollen verteilt und die ersten Proben konnten starten. War es zu Anfang noch sehr holperig und durcheinander, wurde dies immer besser und die Mädchen haben den Ehrgeiz entwickelt ihr Theaterstück vor Publikum aufzuführen.

So entstand die Idee das Stück im großen Saal aufzuführen. Die Mädchen haben all die eingeladen, die ihnen wichtig waren. So kam z.B. Frau Boer vom Jugendamt Rinteln, der Lindenhof, Kinder aus Haus V, Eltern, Geschwister und Freunde.

Damit die Atmosphäre eines richtigen Theaterbesuchs aufkommen konnte wurde Popcorn in verschiedenen Geschmacksrichtungen und Getränke verteilt.

Die Mädchen waren sehr aufgeregt, es war nun das erste Mal und sie fragten sich ob es die richtige Entscheidung war es vor soviel Publikum aufzuführen. Aber ihnen war klar, „da müssen wir jetzt durch und das gemeinsam“.

Die Aufführung war ein voller Erfolg, das Publikum war begeistert und die Mädchen überwältigt von der positiven Resonanz.

Zum Abschluss gab es noch eine Tanzeinlage von zwei Mädchen, die das Shuffeln bei der Praktikantin Karolin Rempel gelernt haben.

 
Seite drucken  |  nach oben