Schulintegrative Tagesgruppe Fliednerhaus

 

ist ein teilstationäres Angebot (§ 32, ggf. § 35a SGB VIII) für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren, die Lern- oder Verhaltensauffälligkeiten zeigen und in ihrer Entwicklung gefährdet sind oder eine besondere Förderung benötigen.

 


 

Allgemeine Zielstellungen:

 

  • Erlernen sozialer Kompetenzen
  • Individuelle Förderung
  • Soziales Lernen in der Gruppe
  • Förderung der Entwicklung in der Schule
  • Verbesserung der Lebensbedingungen im elterlichen Haushalt
  • Unterstützung der Eltern in der Wahrnehmung ihrer Erziehungsverantwortung
  • Vernetzung und Kooperation aller weiteren, am Hilfeprozess beteiligten Personen


Die individuellen Ziele erfolgen in dem mit dem Jugendamt stattfindenden Hilfeplanungsgespräch nach § 36 SGB VIII.

Anschrift:
Schulintegrative Tagesgruppe Fliednerhaus
Gotteshütte 1
32457 Porta Westfalica

 

zur Standort-Karte

 


 

Fachbereichsleitung:

Paul Naroska
Telefon: 0 57 22 / 28 01-11
E-Mail: p.naroska@jugendhof-gotteshuette.de

 


 

Teamleitung:

Ute Schäfer

Telefon: 0 57 22 / 28 01 82

E-Mail: fliednerhaus@jugendhof-gotteshuette.de

 


 

Mitarbeiter:

3,0 Stellen (+ 0,25 HWK)


Plätze: 10



Konzeptionelle Schwerpunkte:

 

  • Soziales Lernen in der Gruppe mit Hilfe der Methode des „Freien Spiels“
  • Elternarbeit in Form der Beteiligung an Veranstaltungen
  • Eine aktivierende Erziehungs- und Beziehungsberatung der Eltern
  • Enge Kooperation mit den Lehrkräften der Kinder
  • Das Angebot der Lernstunde als besondere Förderung
  • Bezugserziehersystem
  • Sozialraumorientierte Vernetzung

Qualität:

 

  • Tägliche Dokumentation; Tischvorlagen und Berichte
  • Partizipationskonzept
  • Sexualpädagogisches Konzept
  • Ökologisch-pädagogisches Konzept
  • Wertschätzung und Empathie
  • Fachlichkeit
  • Transparenz
  • Orientierung am Kindeswohl
  • Familienorientierung
  • Verzahnung von Jugendhilfe und Schule
  • Systemische Ausrichtung der Pädagogik
  • Trägerschaft einer Förderschule für Emotionale und Soziale Entwicklung, SEK I
  • Leitungsrufbereitschaft
  • Sicherstellung der persönlichen Eignung von Beschäftigten nach § 72a SGB VIII

 

 
Seite drucken  |  nach oben